VHV Forderungsausfall Basis

Der Tarif VHV Forderungsausfall Basis ist am Markt einzigartig, da es sich um einen beitragsunabhängigen Tarif handelt. Für gewöhnlich wird der Beitrag am Jahresumsatz berechnet, was eine Warenkreditversicherung mitunter sehr teuer machen kann, auch wenn man eventuell nur einige wenige Kunden absichern möchte. Dies ist jetzt äußerst kostengünstig möglich.

Die VHV hat diesen erst 2018 auf den Markt gebracht und damit die Versicherungsbranche revolutioniert.

VHV Forderungsausfallversicherung Basis jetzt anfragen

  • 90% Entschädigung für unbestrittene Forderungen
  • fester Jahresbeitrag (umsatzunabhängig)
  • transparentes Produkt
  • feste Sublimits je Kunde (50% von der JHE)
  • begrenzt kostenlose Bonitätsprüfungen enthalten (siehe Tabelle)
  • günstiger als Mitgliedsbeitrag bei der Creditreform
  • prosessionelle Unterstützung des Forderungsmanagements
  • keine Bonus-Malus-Regelung
  • Onlineportal zur Kreditlimitbeantragung/-änderung, Vertragsübersicht, Überfälligkeits- und Schadenmeldung
  • einfache Meldefrist
  • vereinfachte Bonitätsprüfung bis 5.000€
  • Stellung von Mustertexten für Rechnungen und Mahnungen zur Verbesserung der Zahlungsmoral
Jahreshöchstentschädigung max. Schutz je Abnehmer jährl. Freiprüfungspaket Jahresbruttobeitrag
25.000€ 10.000€ 25 600€
50.000€ 25.000€ 50 1.250€
100.000€ 50.000€ 75 2.500€
150.000€ 75.000€ 100 3.500€
200.000€ 100.000€ 100 5.000€
250.000€ 125.000€ 100 6.500€
300000€ 150.000€ 100 8.000€
400.000€ 200.000€ 100 10.000€

Anfrage VHV Forderungsausfallversicherung Basis

VHV Forderungsausfall Basis

Fragen Sie jetzt den Tarif "Forderungsausfallversicherung Basis" schnell und bequem über warenkreditversicherung24.de an.

Erfahrungen mit der VHV und ihren Warenkreditversicherungsprodukten

Bei der VHV muss man wirklich die Übersichtlichkeit der gebotenen Produktflyer und der Versicherungsangebote loben. Dem Kunden werden im Angebot alle Inhalte verständlich erläutert und der Jahresbeitrag ist auf einen Blick zu erkennen.

Der Service der VHV ist sehr gut, Angebote kommen sehr schnell und als Kunde bekommt man persönlich eine Einweisung in den Umgang mit dem Onlineportal der VHV, wo man die zu versichernden Forderungen anfragen muss.

Preislich ist die VHV auch immer stark und überzeugt somit auf ganzer Linie.

Häufige Fragen (FAQ)

  • Warum wird oben auf die Creditreform hingewiesen?
    Viele Kunden haben uns erzählt, dass Sie Mitglied bei der Creditreform sind und darüber ihre Auftraggeber prüfen. Viele wissen aber nicht, dass die Creditreform lediglich Bonitätsprüfungen und ggf. noch Inkasso durchführt – nicht aber den potenziellen Forderungsausfall begleicht.
  • Was ist, wenn ich höhere Limits für einen Kunden benötigen?
    Sollten Sie individuelle Limits benötigen so müssen Sie auch eine individuelle Forderungsausfallversicherung abschließen. Die VHV bietet einen solchen Tarif an. Mehr Informationen dazu finden Sie hier
  • Was ist wenn ich einen Forderungsausfall habe, wird der Tarif dann teurer?Nein, der Tarif Forderungsausfallversicherung Basis ist ohne Bonus-Malus-Regelung und das bedeutet, dass Sie im Schadenfall keinen Zuschlag erhalten. Allerdings erhalten Sie bei Schadenfreiheit auch keinen Nachlass.
  • Wie prüfe ich meine Auftraggeber?
    Sie erhalten Zugang zum VHV Kreditportal in dem Sie Ihre Auftraggeber angeben können. Die VHV prüft diese dann und meldet sich innerhalb von 24 Stunden zurück. Von einem VHV Mitarbeiter erhalten Sie eine persönliche Einführung in den Umgang mit dem Portal. 
  • Wenn mein Kunde nicht bezahlt – was ist zu tun?
    Bezahlt Ihr Kunde seine Rechnung zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt nicht, haben Sie die Möglichkeit 60 Tage selbst zu mahnen oder zu erinnern – gern auch unter Einsatz von Mustertexten.
    Spätestens am 60. Tag melden Sie dann die Überfälligkeit bei der VHV, entweder per Email oder über das Onlineportal. Danach übernehmen die Kollegen der Schadenabteilung und halten Sie über jeden weiteren Schritt informiert.
    Im optimalen Fall bewirkt die Kontaktaufnahme der VHV eine Zahlung durch den säumigen Kunden – die diesbezüglichen Rückmeldungen sind vielfach sehr positiv.
    Wenn nicht und alle weiteren Voraussetzungen sind erfüllt, gewährt die VHV am 90. Tag Versicherungsschutz und leistet 90 % der versicherten Leistung und übernimmt den Regress. Im optimalen Fall, die VHV erhält 100 % der Forderung nebst Nebenforderung, würde VHV Ihnen bei der Endabrechnung den Einbehalt auszahlen.
  • Welche Einschränkungen hat dieser Tarif?
    Der Tarif ist mit folgenden Einschränkungen gegenüber dem Normaltarif versehen:

    • Sublimits je Auftraggeber
    • kein Rechtsschutzbeistand zur Durchsetzung von bestrittenen Forderungen enthalten
  • Kann ich diesen Tarif auch als Ergänzung verwenden?
    Ja, theoretisch ist das möglich, allerdings muss man hier immer vorsichtig sein und sich mit dem bestehenden Versicherer abstimmen, wer welche Risiken versichern soll. Hierbei geht es darum dass kein Risiko doppelt abgesichert wird, da man sich durch Versicherungen nicht bereichern darf.
Scroll Up